Skip to main content

Burnout und Leistungsschwäche

Burn-out – kurz zusammengefasst

"Für "Burn-out" gibt es keine einheitliche Definition. Meistens wird damit ein Zustand starker emotionaler und körperlicher Erschöpfung durch chronische Überforderung oder auch anhaltende Kränkungen im Beruf bezeichnet. Prävention und Therapie zielen darauf ab, die Strategien der Betroffenen im Umgang mit solchen Belastungen zu verbessern und Entlastungsmöglichkeiten zu schaffen."

(Quelle: 16-Nov-2020, https://www.apotheken-umschau.de/burnout)

Burnout und die Wege aus dem Loch der Erschöpfung

Diese Webseite hat den Focus auf dem körperlichen physikalisch bzw. metabolischen Aspekt des Burn-Out. Ich gehe hier weniger auf die Themen Umfeld, Stressfaktoren, psychischen Belastung ein.

Eine gute Beschreibung rund um das Thema Burnout ist auf WiKi zu finden

Burnout vs. CFS Chronischem Erschöpfungssyndrom

In meiner Praxis stellen sich Patienten mit der Diagnose Burnout und zunehmend mit der Diagnose CFD Chronic Fatigue Syndrome vor. Eine genaue Unterscheidung dieser Diagnosen ist für mich schwer möglich. Dies geht auch aus dem Artikel „EEG FINDINGS IN BURNOUT PATIENTS“ der auf der Seite der The American ME and CFS Society veröffentlicht wurde hervor.  
(Quelle: https://ammes.org/tag/chronic-fatigue-syndrome-vs-burnout/ , 23-Jun-2022)

Ursachen für die Leistungsschwäche

Die CFS vs. Burnout in der Praxis

Bei der Anamnese und der Diagnostik gehe ich mehr auf die Ursachen wie (Mirkonährstoffe, Vitamine, Mitochondriopathie, Blockaden bzw. Mangelerscheinung im Energiefluss nach der TCM Lehre ein.
Die Diagnose CFS, Burnout, Erschöpfung kommen häufig von den gleichen o.g. Ursachen.
Die Auslöser können vielfältig sein.

Mögliche Therapien

Mitochondrientherapie

Mitochondriopathie

Die Mitochondrien sind die Kraftwerke in unseren Zellen, mit denen unser Körper seine Energie gewinnt. Wenn diese Energiegewinnung aus den unterschiedlichsten Gründen gestört ist, wie beispielsweise durch Stress (Körperlich, Geistig, Oxidativ, Nitrosativ), Mikronährstoffmängel, falsche Ernährung, können verschiedene Krankheiten (Leistungsmangel, Burn-out, Abwehrschwäche) entstehen. Das Ziel der Mitochondrien-Therapie ist es, den Körper wieder in die Balance zu bringen. Sowohl Prävention als auch Behandlung von mitochondrial bedingten Krankheiten sind möglich.
Wichtig ist eine auf Laborwerten und dem Verlauf der Krankheit wohl abgestimmte Therapie aus verschiedenen Bausteinen wie Infusionen, Supplementierung, Bewegung, Entspannung, Atemtherapie (IHHT), fasten und Ernährung.

IHHT Monitor

IHHT Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie

Bei der Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie atmet der Patient abwechselnd Luft mit einem niedrigen O2 Gehalt 8-12% und einem hohen O2 Gehalt 30-40% ein.  Diese „Höhentraining“ stimuliert einige Vorgänge im Körper, durch diese Reize wird z.B. die Bildung der roten Blutkörperchen stimuliert,  das Absterben schlechter Mitochondrien beschleunigt, das Wachstum von guten Mitochondrien gefördert und die ATP Produktion erhöht.  Folgende Krankheiten und Symptome können mit dem IHHT behandelt und verbessert werden: Burn-Out, Long-Covid, Stress, Müdigkeit und Leistungsmangel, Übergewicht (durch gesteigertes Leistungsvermögen und Aktivierung des Stoffwechsels), Alzheimer bzw. Demenz.

Infusionen

Viele Medikamente, Nährstoffe, Vitamine können effizienter durch Infusionen dem Körper zur Verfügung gestellt werden. Bei der Oralen Aufnahme werden die Wirkstoffe z.T. im Magendarmtrakt zerstört und nicht vollständig aufgenommen. Da die Wirkstoffe ohne jede Barriere dem Körper zur Verfügung stehen sind sie schnell wirksam. Dies kann auch zu erhöhten Risiken bei einer möglichen Unverträglichkeit führen. Selbst einfache „Eisen“- oder „Vitamin C“- Infusionen könne in sehr seltenen Fällen zu einem Anaphylaktischen Schock führen. Zu Ihrer und meiner Sicherheit habe ich ein vollständiges Monitoring der Vitalparameter und die entsprechende Notfallausstattung in meiner Praxis.

Traditionelle Chinesische Medizin – TCM

Traditionelle chinesische Medizin bedeutet viel mehr als die heutzutage mit dem Begriff beinahe gleichgesetzte Akupunktur. Die Behandlung basiert auf 5 Säulen, die zur Genesung beitragen. Jede genannte Therapiemaßnahme weist besondere Vorteile als auch Limitationen auf. Aus diesem Grund ist für eine erfolgreiche Behandlung eine Kombination von mehreren Therapien notwendig. Einer Behandlung geht eine entsprechende Diagnostik unbedingt voraus. Die besteht aus folgenden Punkten: Befragung, Zungendiagnostik und Pulsdiagnostik.